Gurtprüfung vom 17. Januar 2014

14 Erfolge bei der ersten Farbgurt-Prüfung des Jahres

im Karate-Dojo IPPON Schleswig e. V.

 

Am Freitag, dem 17. Januar stellten sich 14 Kandidaten des Karate-Dojo IPPON Schleswig e. V.  in der Halle der Schule Nord dem Prüfungsverfahren zur Erlangung des nächst höheren Kyu-Grades, der durch einen entsprechenden Farbgurt symbolisiert wird. Vor ihrem Trainer und Prüfer (Inhaber der B-Lizenz) Manfred Sponberg, Schwarzgurt 4. DAN, zeigten sie mit insgesamt starken Leistungen den Fortschritt ihres Könnens und wurden mit Ihrer beurkundeten Höhergraduierung belohnt.

Die Kinder der Anfängergruppe zeigten bei ihrer ersten Prüfung, trotz verständlicher Nervosität und gelegentlichen Unsicherheiten, welche persönlichen Fortschritte sie sich in vielen Übungsstunden unter der Anleitung ihres Jugendtrainers Max Werth erarbeitet hatten, und begründeten damit den gelben Farbgurt, der in die Zukunft höherer Graduierungen weist.

Zur Genugtuung der Vereins-Übungsleiter Manfred Sponberg und Ulrich Fischer, Schwarzgurt 3. DAN, führten Trainingsfleiß und Feinarbeit bis zur letzten Minute bei den fortgeschrittenen Jugendlichen dazu, dass sie die vorgeschriebenen Abläufe souverän bewältigten, als es darauf ankam.

Und dies sind die erfolgreichen Karateka, die berechtigt und verpflichtet sind, schon beim anstehenden Großlehrgang mit Bundestrainer am 25. Januar in Schleswig einen Gurt in der Farbe ihres neuen Ranges zu tragen:

 

8. Kyu (Gelbgurt):  Terje Hoffmann, Cedrik Jöns, Thies Kramer, Kilian Neumann,

Luke Schultz, Kevin Schwenker, Johann und Tammo Stemmle

7. Kyu (Orangegurt):  Christim Hambruch

6. Kyu (Grüngurt):  Rune-henner Hansen, Jannis Steffen

5. Kyu (Blaugurt):  Levin Mutzscheller

4. Kyu (Violettgurt): Sebastian Kessel, Tim Kessel

 

www.karate-schleswig.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.