„Tameshiwari“ beim Karate-Dojo IPPON Schleswig e.V.

Tameshiwari ist die japanische Bezeichnung für das bekannte Durchschlagen von Brettern unter Anwendung von Karate-Techniken. Zu einem solchen Bruchtest hatte der Vereinstrainer Roland Hoeg zum Abschluss der Karate-Trainingssaison 2019 in die Sporthalle St. Jürgen eingeladen und dafür einen Stapel Bretter von 1 bis 3 cm Stärke mitgebracht. Nach dem Aufwärmtraining und einigen vorbereitenden Übungen ging es zur Sache. Das in vielen Trainingsstunden entwickelte Potenzial umzusetzen, war eine Herausforderung, der sich auch und gerade die Jüngsten mit kämpferischer Begeisterung stellten. Bei den spektakulären Aktionen gingen nicht alle Bretter auf Anhieb zu Bruch. Doch die durchschlagenden Erfolge ließen schnell nicht ganz schmerzfreie Fehlversuche vergessen. Eine ermutigende Stunde der Karate-Wahrheit.

no images were found

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.